#003 Recherche

Recherche ist sehr umfassend und wird meistens von den Lesern so gut wie nie wahrgenommen. Dabei ist die Recherche ein Hauptteil beim Schreiben eines Buches.

Mach dich gefasst, dass es Stunden über Stunden dauert und du trotzdem oder gerade deshalb kaum oder wenig Hintergrundwissen erhältst. Dabei wird dir das ein oder andere Wissen direkt in den Schoß fallen und vielleicht auch einen kleinen Seitenplot erkennen lassen.

Auf jeden Fall fügt sich alles am Ende entsprechend zusammen. Bitte begehe nicht den Fehler und recherchiert nur wenig oder gar nicht. Es gibt wirklich Dinge, die einem nicht auffallen, wenn sie richtig sind, aber wenn du aufgrund falscher Informationen oder eines nicht vorhandenen Wissenstandes etwas falsch schreibst, wird man dir vielleicht nicht gleich den Kopf abreißen, aber zumindest deutlich mit dem Finger darauf zeigen.

Begehe auch nicht den Fehler zu meinen, wenn man Fantasy schreibt benötigt man keine Recherche, oder bei Science-F03iction. Doch genau dort ist es auch enorm wichtig zu recherchieren. Du siehst also. Es ist überall wichtig und sei es auch nur ein noch so kleiner Hinweis.

Wo recherchiere ich also am Besten. Natürlich ist für viele das A und O das Internet. Hier bekomme ich mein Hintergrundwissen ganz einfach. z.B. bei Wikipedia. FALSCH

Wikipedia ist eine Plattform, in die jeder etwas schreiben kann, egal ob es richtig ist oder falsch. Natürlich werden dort auch Beiträge korrigiert, aber leider … naja, du weisst schon.

Suche dir Spezialisten, hänge dich ans Telefon oder kaufe dir wissenschaftliche Bücher über das spezielle Thema. Es gibt auch im Internet gute Seiten, die Infos bieten, die der Wahrheit entsprechen. Mit der Zeit wirst du das auch herausfinden. Selbst auf FB gibt es liebe und nette Leute, die gerne ihr fundiertes Wissen teilen, aber sei auch hier auf der Hut.

Du siehst also, es ist nicht so einfach mit der Recherche. Daher versuchen viele neue Autoren auch so zu schreiben, dass sie meistens auf ihr eigenes Wissen zurückgreifen. Leider hat das meistens zur Folge, dass die Geschichten zu flach wirken und teilweise ohne Hintergrundinformationen ausgestattet sind.

Auf jeden Fall kann Recherche auch enorm viel Spaß machen. also stürze dich ins Getümmel.